Kann ich die Kos­ten von den Steu­ern abziehen?

Coa­chings und Super­vi­sio­nen las­sen sich unter Umstän­den sowohl von Fir­men als auch von Pri­vat­per­so­nen von der Steuer absetzen.

Kos­ten für Coa­ching und Super­vi­sion stel­len gemäss gül­ti­ger Rechts­spre­chung grund­sätz­lich keine berufs­ori­en­tier­ten Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen (Abschnitt 4.5) dar. Somit las­sen sie sich nicht ohne wei­te­res von der Steuer absetzen.

Wenn hin­ge­gen der Anteil an Ver­mitt­lung von beruf­li­chem Wis­sen im Ver­hält­nis zum Anteil an per­sön­li­cher Bera­tung über­wiegt (obi­ger Link, Abschnitt 4.4), sind die Kos­ten mög­li­cher­weise abzugsfähig.

Spre­chen Sie mit Ihrem Treu­hän­der oder dem zustän­di­gen Steu­er­amt, ob Sie die Kos­ten als berufs­re­le­vante Aus­ga­ben in Abzug brin­gen dürfen.