Long COVID Case Manage­ment in Zürich

Wer an Long COVID erkrankt ist, steht vor gros­sen gesund­heit­li­chen und per­sön­li­chen Her­aus­for­de­run­gen. Neben den Ein­schrän­kun­gen durch die Krank­heit sieht man sich von Arbeits­lo­sig­keit, finan­zi­el­len Ein­bus­sen und sozia­ler Iso­la­tion betroffen.

Ist bereits das Auf­ste­hen am Mor­gen eine Her­aus­for­de­rung, stel­len die admi­nis­tra­ti­ven Erfor­der­nisse fast unüber­wind­bare Hür­den dar.

Die Her­aus­for­de­rung

Long COVID zeigt sich an einer Viel­zahl von Sym­pto­men — unter ande­rem an Bewusst­seinstrü­bung (Brain Fog) und chro­ni­scher Erschöp­fung:
Nicht nur haben von Long COVID Betrof­fene Mühe, sich an Details zu erin­nern, son­dern sie sehen sich aus­ser­stande, einer län­ge­ren Unter­hal­tung zu folgen.

Sit­zun­gen dürf­ten eigent­lich nur noch maxi­mal 30 Minu­ten dau­ern, damit sie sich nicht über­for­dert fühlen.

In die­ser gesund­heit­lich ange­schla­ge­nen Situa­tion müs­sen Betrof­fene stets mit den ver­schie­dens­ten Behör­den, Spi­tä­lern, Ver­si­che­run­gen und Ämtern (IV, RAV) in Ver­bin­dung ste­hen. Denn nur das stellt sicher, dass man wei­ter­hin finan­zi­ell über die Run­den kommt, keine Fris­ten ver­passt und alle Betei­lig­ten wis­sen, was als nächs­tes ansteht.

Das braucht es

Hier braucht es einen erfah­re­nen Case Mana­ger, der für die Betrof­fe­nen den Über­blick schafft, Fris­ten im Auge behält, und die Fall­füh­rung inne­hat. Auf diese Weise ist sicher­ge­stellt, dass zwi­schen den Ämtern, Ver­si­che­run­gen usw. alle Infor­ma­tio­nen ideal aus­ge­tauscht wer­den und nichts untergeht.

Es ist für die von Long COVID betrof­fene Per­son fast unmög­lich, sich im Dickicht der Ämter, Ver­si­che­run­gen usw. zurecht zu finden.
Nicht nur, dass sie zumeist von Brain Fog (siehe oben) betrof­fen ist:
Die plötz­li­chen Anfor­de­run­gen der ver­schie­de­nen Leis­tungs­trä­ger (For­mu­lare, Tele­fo­nate, Unter­schrif­ten, Fris­ten, usw.) kön­nen leicht auch gesunde Per­so­nen an ihre Gren­zen bringen.

Wenn jemand mit Erfah­rung die betrof­fene Per­son und/oder ihre Ange­hö­ri­gen beglei­tet, kann man sich auf die eigene Gene­sung kon­zen­trie­ren und muss sich um das Drum-herum keine wei­te­ren Sor­gen machen.

Ihr Case Manager

Als Ihr fall­füh­ren­der Case Mana­ger behalte ich für Sie die Fäden zu Haus­ärz­ten, Ämtern, Inva­li­den­ver­si­che­rung IV, pri­va­ten Ver­si­che­run­gen, Tag­geld­ver­si­che­run­gen, Arbeit­ge­bern, Kran­ken­kas­sen, RAV und Spi­tä­lern in der Hand.

Ich berate Sie und Ihre Ange­hö­ri­gen und zeige auf, was es braucht, damit Sie nicht zwi­schen Stuhl und Bank gera­ten oder wich­tige Fris­ten verpassen.

Gemein­sam mit Ihnen und/oder Ihren Ange­hö­ri­gen skiz­ziere ich einen Weg, wie Sie einer­seits die best­mög­li­che Unter­stüt­zung für Ihre Gesund­heit erhal­ten. Und ander­seits, was Sie unter­neh­men müs­sen, damit Sie finan­zi­ell nicht untergehen.

Mass­ge­schnei­derte Unterstützung

Jeder von Long COVID betrof­fene Mensch sieht sich vor ein­zig­ar­ti­gen Herausforderungen.

Manch­mal braucht es jeman­den, der die Admi­nis­tra­tion im Auge behält. Oder Betrof­fene füh­len sich bei Ter­mi­nen nicht sicher, so dass eine Beglei­tung mit Pro­to­koll­füh­rung die beste Unter­stüt­zung ist.

Was immer ansteht: Auf meine Unter­stüt­zung dür­fen Sie zählen.

Je nach Ihrer kon­kre­ten Situa­tion und Ihrem Bedürfnis:

  • Aus­le­ge­ord­nung
    Ich erstelle eine Aus­le­ge­ord­nung, damit Sie und Ihre Ange­hö­ri­gen wis­sen, was alles auf Sie zukommt.
  • Beglei­tung
    Ich begleite Sie zu wich­ti­gen Ter­mi­nen und pro­to­kol­liere diese, damit nichts ver­ges­sen geht.
  • Fall­füh­rung
    Als Case Mana­ger über­nehme ich die Fall­füh­rung für alle Kon­takte zu Behör­den, Ver­si­che­run­gen, Kran­ken­kas­sen usw.
  • Bera­tung
    Im Vor­feld der Sit­zun­gen berate ich Sie, damit Sie das Wesent­li­che nicht aus den Augen verlieren.
  • Admi­nis­tra­tion
    Ich über­nehme für Sie die Admi­nis­tra­tion (Kran­ken­kas­sen­rech­nun­gen, Ver­si­che­run­gen, Inkasso, usw.)

Wie genau unsere Zusam­men­ar­beit aus­se­hen könnte, ver­ein­ba­ren wir an unse­rem Erst­ter­min und dann lau­fend je nach Ent­wick­lung Ihrer Situation.

Dabei lasse ich mich vom Ziel lei­ten, Ihnen jeder­zeit die grösst­mög­li­che Auto­no­mie zu ermög­li­chen und Ihre gesund­heit­li­che Erho­lung best­mög­lich zu unterstützen.

Die Kos­ten

Für meine Dienst­leis­tun­gen in Zusam­men­hang mit Long COVID ver­rechne ich mei­nen Sozi­al­ta­rif von CHF 120 pro Stunde.

Die erste Aus­le­ge­ord­nung (siehe unten ‘Das sind die ers­ten Schritte’) kos­tet pau­schal CHF 180.

Füh­len Sie sich aus­ser­stande, obige Tarife zu bezah­len? Kon­tak­tie­ren Sie mich den­noch — wir fin­den gemein­sam eine Lösung.

wei­tere Informationen